Magazin<br>Hunde

Magazin
Hunde

Auch Hunde müssen auf langen Spaziergängen trinken

– aber bitte nicht aus Pfützen!

 

Die große Sommerhitze ist vorbei und die Zeit der ausgedehnten Herbstspaziergänge steht vor der Tür. Für viele Hunde und ihre Besitzer die schönste Zeit des Jahres.

Viele Hunde stillen Ihren Durst unterwegs mit Wasser aus Pfützen, Seen oder anderen Gewässern. Dieses Wasser ist oft keimbelastet und kann zu schlimmen Durchfällen und Erbrechen führen. Tierarzt Dr. Nikolic aus der SmartVet Tierarztpraxis im Pflanzenkölle Teltow rät, bei größeren Spaziergängen nicht nur etwas zu trinken für sich selbst, sondern auch Wasser für den Hund mitzunehmen und ihm regelmäßig anzubieten. So wird der Spaziergang für alle zu einem ungetrübten Vergnügen. Und wenn der Hund doch einmal unsauberes Wasser zu sich genommen hat: Bei ersten Anzeichen von Bauchweh, Durchfall oder Erbrechen ist der Gang zum Tierarzt angezeigt. Dort kann eine adäquate Behandlung eine schnelle Besserung der Beschwerden bewirken. 

Zurück

Jetzt einen Termin machen

Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Sind Sie bereits Kunde

Zusätzliche Informationen für Ihren Termin

Liebe Kunden, Bitte beachten Sie, dass Terminanfragen, die nach der Praxisöffnungszeit eingehen, am Folgetag bearbeitet werden.

Tag
Zeitraum
Was ist die Summe aus 4 und 9?